.st0{fill:#FFFFFF;}
  • Home
  • /
  • Blog
  • /
  • Arbeiten im Home Office – produktiv und gesund

Arbeiten im Home Office – produktiv und gesund

Autor: Erich Peter Hoepfner

Erich Peter steht dem BAKB vor und ist Experte im Bereich Büroraumplanung und Nachhaltigkeit. Er ist verantwortlich für die Aus- und Weiterbildung der Führungskräfte und des Verkaufs, zu Quality Office zertifizierten Büroraumplanern.

Produktiv und gesund im Home Office

Autor: Erich Peter Hoepfner

Erich Peter steht dem BAKB vor und ist Experte im Bereich Büroraumplanung und Nachhaltigkeit. Er ist verantwortlich für die Aus- und Weiterbildung der Führungskräfte und des Verkaufs, zu Quality Office zertifizierten Büroraumplanern.


(Lesezeit: 6 min)

Arbeiten im Home Office - sind Sie bereit für die Arbeit von zuhause?

Arbeiten im Home Office ist für viele eine völlig neue Erfahrung. Wie Sie als Arbeitnehmer oder Führungskraft mit der neuen Situation zurechtkommen, ist in erster Linie eine Frage des Typs. Entscheidend ist aber vor allem, wie Sie sich der neuen Herausforderung stellen.

Fakt ist: Viele Mitarbeiter sind im Homeoffice produktiver als im Büro. Damit aus dem Homeoffice aber kein Rund-um-die-Uhr-Office wird, sollten Sie für sich selbst einige Regeln aufstellen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vor- und Nachteile Home Office - Worauf ist zu achten?

Wer gute Selbstdisziplin besitzt, kann sich zuhause oft besser konzentrieren und produktiver arbeiten. Andere brauchen die Atmosphäre im Betrieb. Ihnen fehlt die Motivation im Home Office. Sie haben auch eher Probleme, Privates und Dienstliches zu trennen.

Und trotz aller Technik: Das Gemeinschaftsgefühl im Team entsteht eher im persönlichen Kontakt. Homeoffice stellt auch höhere Ansprüche an die Führung: Sie muss nun Mitarbeiter motivieren und kontrollieren, die sie gar nicht „sieht“.

Vor- und Nachteile Home Office: In einem unserer anderen Artikel im Blogbereich finden Sie eine anschauliche Gegenüberstellung der fünf größten Vor- und Nachteile des Home Office.

Jeden Morgen die gleiche Frage: Was ziehe ich bloß an?

Die erste strategische Entscheidung müssen Sie schon gleich nach dem Aufstehen treffen: Was anziehen? Die klassische Homeoffice-Karikatur zeigt einen Herrn mit Hemd, Krawatte und Pyjamahose. Wer sich für diese Lösung entscheidet, sollte bei der Videokonferenz besser nicht spontan aufstehen.

Viele erfahrene Homeoffice-Arbeiter raten von Pyjama- oder Jogginghosen ab, nicht nur der Videokonferenz wegen. Ein zumindest halbwegs präsentables Outfit ist auch ein psychologischer Trick, um sich selbst auf den Arbeitsalltag einzustimmen. Wenn Sie sich im Home Office genauso professionell kleiden, wie üblicherweise im Büro, hat das folgende Vorteile für Sie:

  • Sie sind mental darauf eingestellt, zu arbeiten und Sie laufen weniger Gefahr, sich abzulenken oder sich um das schmutzige Geschirr von gestern zu kümmern
  • Sie können spontan an Online Meetings teilnehmen, ohne in Stress zu geraten, weil Sie sich noch vor dem Meeting etwas frisch machen müssen
  • Sie haben generell mehr Energie für Ihre täglichen ToDo's, weil die Kleidung einen direkten Einfluss auf Ihre Stimmung hat

Home Office
Richtlinien

Ein Recht auf Home Office? Erfahren Sie mehr zu Ihren Rechten als Arbeitnehmer oder Arbeitgeber in Bezug auf Home Office Regelungen.

Setzen Sie sich – aber richtig, um Haltungsschäden zu vermeiden

Viele haben ohnehin zuhause einen Schreibtisch stehen und setzten sich dort auch mit dem Firmen-Laptop hin. Aber was taugt der Stuhl? Möglicherweise haben Sie noch nie so richtig lange darauf gesessen.

Fakt ist: Sitzen ist generell eine sehr ungesunde Körperhaltung und Sie sollten sich und Ihrem Rücken einen richtigen Bürostuhl gönnen. Stehen Sie außerdem regelmäßig auf um Rücken, Schultern und Arme zu entspannen. Laufen Sie auch mal im Zimmer herum, während Sie über Lösungen nachdenken. Bewegung unterstützt schließlich die Denkprozesse.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, worauf Sie bei der Einrichtung Ihres kleinen Zuhause Büros achten müssen, dann finden Sie das in einem Artikel in unserem Blogbereich zum Thema "kleines Büro zuhause einrichten".

"Bewegung unterstützt die Denkprozesse. Laufen Sie daher auch mal im Zimmer herum, während Sie über Lösungen nachdenken oder telefonieren"

Struktur im etwas anderen Alltag

Das Umschalten von der Privatperson in die Berufsrolle mag in den eigenen vier Wänden schwerfallen – ohne Anfahrtsweg, ohne Kollegen, ohne den üblichen Arbeitsplatz. Als Ritual bleiben höchstens der erste Büro-Kaffee und das Anschalten des Computers.

Ein günstiger Zeitpunkt, den Arbeitstag mental zu beginnen, ist ein verabredetes Telefongespräch oder eine Videokonferenz. Danach ist es meist leichter, die Motivation im Home Office beizubehalten. Insgesamt sollten Sie den Tagesrhythmus nicht allzu sehr ändern.

Lassen Sie sich nicht davon in Versuchung führen, notfalls abends arbeiten zu können. Setzen Sie sich lieber einen festen Feierabend zu normaler Zeit und planen Sie etwas, womit Sie sich belohnen, beispielsweise eine Folge Ihrer Lieblingsserie oder die Joggingrunde im Park.

Profi-Tipp

Halten Sie regelmäßige Arbeitszeiten, wie im normalen Büroalltag ein, um produktiv zu arbeiten und gleichzeitig einen festen Feierabendzeitpunkt zu wahren. 

Wie kann ich gut Arbeiten im Home Office?

Um generell die Home Office Produktivität wie im normalen Büro beizubehalten, sollten Sie an folgende Punkte denken:

  • So anziehen, dass es nicht zu peinlich wäre, wenn plötzlich jemand vor der Tür stünde
  • Ritual für den Arbeitsbeginn entwickeln
  • Richtig sitzen und regelmäßig aufstehen, um Haltungsschäden vorzubeugen
  • Ein kleines Büro einrichten oder zumindest einen Extra-Arbeitsplatz
  • Den Tag strukturieren
  • Keine Arbeit in die Abendstunden verschieben, sondern sich selbst mit Feierabend belohnen

Und als Führungskraft? Das Team auf dem Laufenden halten

Wenn Mitarbeiter erstmals in großer Zahl ins Homeoffice ziehen, ist dies für Teamleiter und Führungskräfte zunächst mit einer großen Ungewissheit verbunden: Arbeiten die Leute überhaupt? Werden die Projekte termingerecht fertig?


Möglicherweise klappt auch nicht alles sofort: Alle müssen sich an die neue Situation gewöhnen. Es kann Probleme mit dem Zugang zum Computersystem geben oder mit einer schwachen Internetverbindung.

Aber bleiben Sie ruhig! Folgende Checkliste hilft Ihnen, die Kontrolle über Ihr Home Office Team zu behalten.

Checkliste für Führungskräfe

Denken Sie an diese elementaren Punkte - dann klappt es mit der Führung im Home Office

Tipps zur Führung im Home Office

  • Vereinbaren Sie lieber regelmäßige Telefonate mit einzelnen Mitarbeitern außerhalb der regelmäßigen Teamcalls.
  • Schaffen Sie – wie sonst im Büro auch – klare Strukturen und halten Sie Ihr Team auf dem Laufenden
  • Geben Sie Ihrer Mannschaft (konstruktives) Feedback
  • Bleiben Sie entspannt bei technischen Problemen

Wichtig: Ihr Team muss wissen, dass es sich auch im Homeoffice auf Sie verlassen kann.

Mehr Produktivität im Home Office?

Viele Menschen stellen fest, dass sie im Homeoffice oft mehr schaffen als im Büro. Für kleine, kreative Teams kann es sogar dauerhaft sinnvoller sein, getrennt zu arbeiten und dann die Ergebnisse zusammenzuführen. 

Und wer auf den Geschmack gekommen ist, kann gegenüber dem Arbeitgeber mit seiner guten Produktivität argumentieren und häufiger das Homeoffice-Modell nutzen: Mehr Freizeit für dasselbe Geld.

Fazit - bessere Ergebnisse und Motivation durch klare Regeln

Für exzellente Home Office Produktivität und gute Arbeit von zuhause, benötigen Sie ein paar klare Regeln für Ihren Tagesablauf. Den meisten Menschen hilft es, den Tagesablauf ähnlich zu strukturieren wie im Büroalltag und einen klaren Zeitpunkt für den Feierabend zu definieren. 

Außerdem sollten Sie sich bei einer Dauerlösung für professionelle Büroeinrichtung entscheiden, um dauerhaft gesund zu bleiben. Dabei trägt der Arbeitgeber die entstehenden Kosten für Ihr kleines Zuhause Büro. Mehr dazu finden Sie in unserem Artikel zum Thema "Home Office Regelungen".

Diesen Artikel weiterempfehlen

Weitere Artikel zum Thema